ZAHNERSATZ

BRÜCKEN

Im Prinzip gehören zu einer Brücke eine Lücke und mindestens einer, besser zwei die Lücke begrenzende Zähne. Sie dienen als Brückenanker, auch Pfeilerzähne genannt.
Sie werden mit Kronen, die mit den fehlenden Zähnen – den Brückengliedern – verbunden sind versorgt.
Statt eines natürlichen Zahnes können als Brückenpfeiler heute auch künstliche Zahnwurzeln (Implantate) verwendet werden.
Mit Brücken werden nicht nur das ästhetische Bild und die Kau- und Sprechfunktion wiederhergestellt, sie sind in vielen Fällen auch deswegen notwendig, um eine unterbrochene Zahnreihe zu stabilisieren und so Zahnverschiebungen und deren Folgen vorzubeugen.

KRONEN

Ein großer Defekt eines einzelnen Zahnes wird durch eine Teil- oder Vollkrone wiederhergestellt. Diese Teil- oder Vollkrone kann aus Metall (Gold) oder Zahnfarben (Metallkeramik, Vollkeramik) sein. Fehlen mehrere Zähne können die Lücken durch festsitzende Brücken, herausnehmbare Teilprothesen oder implantatgestützte festsitzende Restaurationen geschlossen werden. Fehlen alle Zähne eines Kiefers bietet sich die konventionelle herausnehmbare Vollprothese oder auch eine auf Implantaten festsitzende Restauration an.

PROTHETIK

Prothetische Versorgung: festsitzende prothetische Versorgung auf Zähnen und/oder Implantaten sowie abnehmbare Lösungen (Teil- oder Totalprothesen, auf Zähnen oder Implantaten) oder Kombinationen der beiden